Eisklettertag im Thüringer Wald

In der Hoffnung auf hinreichende Eisbedingungen bieten wir einen Eisklettertag im Thüringer Wald an. Anvisierter Termin ist ein Sonntag im Februar. Ziel soll die Hochwaldgrotte bei Eisenach sein, wo man nach einem „Zustieg“ von knapp 10 min. Eis von anfängertauglicher Neigung bis zu nahezu senkrechtem Gelände finden kann. Es kann alles mit Seil von oben gesichert werden, für den Vorstieg reicht das Eis oft nicht aus. Unser Hauptaugenmerk liegt auf der Vermittlung sicherer und effizienter Klettertechnik, weniger auf das „Metermachen“ zum Konditionsaufbau. Von oben gesichert bietet sich die Gelegenheit, unter Anleitung verschiedene Klettertechniken gefahrlos zu üben und die Tritt- und Schlagtechnik zu optimieren. Gleichfalls kann man vom Boden aus den Standplatzbau üben. Durch die verschiedenen Eisneigungen findet man genug Spielwiese, dass man sich über den Tag hinreichend schaffen kann.
Anforderungen für die Teilnahme sind:
– Kenntnisse des Sicherns und Ablassens, Eisklettererfahrung ist nicht notwendig
– ausreichend Kondition (gerade bei Anfängern geht es sehr auf die Arme)
– feste Schuhe, angepasste Steigeisen, zwei Eisgeräte (beides kann in begrenztem Umfang vom Verein ausgeliehen werden)
– Helm (zwingend), Schutzbrille (empfehlenswert), gepolsterte Handschuhe, da man sich gerade zu Beginn gerne die Fingerknöchel anschlägt
– sonstige Kletterausrüstung: Gurt, Seile, lange Schlingen zum Umlenken, Sicherungsgerät, …

Daten:
– Zeit: wird entsprechend Eisaufbau noch bekanntgegeben
– Tourenziel: Hochwaldgrotte bei Eisenach (Zugang vom Parkplatz Hohe Sonne)
– Anfahrt: möglichst in Fahrgemeinschaft, mit öffentlichem Nahverkehr schwierig zu erreichen
– Meldung an: Henrik Schneidewind (Tel. 03641-828369 abends  bzw. 03641-206114 tagsüber, E-Mail: henrik.schneidewind@ipht-jena.de)
– Teilnehmerzahl: 2 – 8
– Meldetermin: spätestens 30.01.2014
Jena, 25.01.2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.